Freitag, 2. Dezember 2016

Kunterbunter Advent - Tag 2 - Dulce de Leche


Dulce de Leche ist spanisch und heißt "Süßes aus Milch". So harmlos das vielleicht klingt, so göttlich schmeckt es. Quasi wie Muh-Muhs als Creme!


Und die Herstellung ist recht einfach:

In den meisten Supermärkten findet man mittlerweile gesüßte Kondensmilch. Man kann nun direkt die Dose kochen, aber ich fülle die Kondensmilch lieber in kleine Gläser um. So kann ich auch besser kontrollieren, ob das Ergebnis meinen Vorstellungen entspricht.


Nun stelle ich die Gläser in den 3,5 Liter Slowcooker (oder in einen Kochtopf, in dem unten ein Geschirrtuch liegt, damit die Gläser nicht kaputt gehen) und köchle das Ganze. Im Crockpot 4-5 Std High, im normalen Topf 2-3 Stunden. Je länger man es kocht um so dunkler und fester wird die Karamellkonfitüre. Wichtig ist nur, dass die Gläser (oder die Dose, wenn man nicht umfüllen möchte) komplett von Wasser bedeckt sind. Sonst kann es ein Unglück geben und das Glas platzt oder die Dose explodiert.

Wenn das Dulce de Leche schön braun wurde ist es fertig und kann vorsichtig aus dem Topf genommen werden.


Mit dem fertigen Dulce de Leche kann man nun Torten füllen, es als Brotaufstrich genießen, zum Eis essen oder einfach pur schlemmen. Und Karamelllikör zaubern. Wie genau erfahrt ihr schon bald.


Viel Spaß beim sündigen oder verschenken wünscht

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen